Suchtprävention mit Schwerpunkt Cannabis

Zum Ende dieses Schuljahres fand für alle 8. Klassen eine Veranstaltung zur Suchtprävention mit Schwerpunkt Cannabis statt.

Durchgeführt wurde sie von Frau Majer-Escherle vom Gesundheitsamt in Erding. Mithilfe pädagogischer und interaktiver Methoden wurden folgende Fragen angesprochen:

  • Wovon können Menschen abhängig sein?
  • Alkohol versus Cannabis -  Weshalb sind manche Drogen legal und andere illegal?
  • Was ist Hanf – was ist Cannabis – was ist THC?
  • Warum konsumieren Menschen, v.a. auch Jugendliche Cannabis?
  • Welche Auswirkungen hat diese Droge? Welche Gefahren bestehen v.a. für junge Menschen?
  • Mit welchen rechtlichen Konsequenzen muss man rechnen?

Am Ende der Veranstaltung konnten die Schülerinnen und Schüler mit Cannabisbrillen erleben, wie der Sehsinn durch den Konsum der Droge beeinträchtigt wird.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Frau Majer-Escherle ganz herzlich für ihr Engagement bedanken. Durch ihre fachlich und pädagogisch sehr vielseitig gestaltete Einheit konnte sie viele unserer Jugendlichen für diese nicht einfache Problematik sensibilisieren.

Andrea Kerscher
Beauftragte für Suchtprävention und gesunde Ernährung

 
< zurück   weiter >
Gestaltung RW grafik | design